14.07.01 22:10 Uhr
 68
 

Van Gogh - wie verlor er das Ohr wirklich ?

Kunst-Experten sind sich mittlerweile nicht mehr einig, wie van Gogh sein Ohr wirklich verlor.

Nach gängiger Meinung drehte van Gogh irgendwann einfach durch und schnitt sich das Ohr selber ab, ein Indiz für seinen Wahnsinn.

Vorangegangen war eine frustrierende Wohngemeinschaft mit dem damals ebenso erfolglosen Maler Gauguin.

Die neue Theorie 1 besagt, daß van Gogh ein religiöser Fanatiker war, der in Arles eine sektenartige Klosterkolonie schaffen wollte.

Doch nur Gauguin kam und wollte schon nach knapp 9 Wochen wieder verschwinden. Aus Enttäuschung drehte van Gogh durch.

Theorie 2 meint, daß Gauguin ihm das Ohr abschnitt. Die zwei waren ständig im Suff, van Gogh konnte sich später nicht erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ohr, Vincent van Gogh
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Loving Vincent": Trailer zum Animationsfilm mit zwölf Ölbildern pro Sekunde
Planck-Teleskop: Strahlung der Magellanschen Wolken ähnelt Malstil van Goghs
Niederlande: Mann wollte falschen van Gogh für 15 Millionen Euro verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Loving Vincent": Trailer zum Animationsfilm mit zwölf Ölbildern pro Sekunde
Planck-Teleskop: Strahlung der Magellanschen Wolken ähnelt Malstil van Goghs
Niederlande: Mann wollte falschen van Gogh für 15 Millionen Euro verkaufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?