14.07.01 21:13 Uhr
 60
 

Krise: Staat ohne benutzbares Grundwasser

Der arabische Staat Quatar ist mit seinen Grundwasserreserven am Ende. Man hatte in den letzten Jahren durch Felderbewässerung den Grundwasserspiegel zu stark gesenkt und jetzt strömt Meerwasser nach.

Der Salzgehalt steigt jährlich um fünf Prozent, und da es in Quatar kein Oberflächenwasser gibt, ist eine Lösung nicht in Sicht.


WebReporter: ropin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krise, Staat, Grund
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?