14.07.01 18:07 Uhr
 14
 

Microsoft: Erneute Verhandlungen vor dem Berufungsgericht

Bill Gates kann sich noch nicht ganz in Sicherheit wiegen.
Es wird zwar keine Zerschlagung des Konzerns geben (SN berichtete), aber die Verhandlungen über den Missbrauch der Monopolstellung ist noch nicht vom Tisch.

Nach einem Antrag des Justizministeriums, soll eventuell sogar das neue Betriebssystem Windows XP zu einem Verhandlungspunkt werden.
Eine Wartefrist von 45 Tagen bis zur nächsten Verhandlung läuft seit 28. Juni 2001.

Eine schnelle Lösung dieses Falles streben beide Seiten an.
Der Vorwurf gegen Microsoft lautet noch immer: Missbrauch der Monopolstellung bei Betriebssystemen für PCs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bestplace4u
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Beruf, Verhandlung, Berufung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?