14.07.01 17:48 Uhr
 17
 

Pamplona: Insgesamt 447 Menschen wurden verletzt

Die Tradition des Stiertreibens ist in Nordspanien eine sehr alte. Bei dem acht Tage andauernden Fest Sanfermines in Pamplona, erlitten im Jahr 2001 insgesamt 447 Menschen Verletzungen.

Das dortige Rote Kreuz musste insgesamt ungefähr 1.300 Menschen verarzten. Ein hoher Anteil war auf übermäßigen Alkoholgenuss zurückzuführen, z. B. Alkoholvergiftungen.

Vor sechs Jahren starb der letzte, der insgesamt 13 seit den 20er Jahren gezählten Toten, bei diesem Volksfest.