14.07.01 13:21 Uhr
 2.116
 

Eminem-Video in der Kritik - Schüler verletzten sich lebensgefährlich

Eminem's Video 'Stan' steht in Englands Schulen kräftig in der Kritik, nachdem ein Lehrer die Wunden des Unterarmes eines 10-jährigen Jungen beobachte. Er fügte sich die Verletzungen durch die Klinge eines Bleistiftanspitzers zu.

Der Lehrer beobachtete noch vier andere Schüler mit den gleichen Verletzungen am Unterarm. Im Video zu 'Stan' schnitt sich ein Fan das Handgelenk mit einer Rasierklinge. Daher geht man davon aus, dass die Schüler dies als Vorbild sahen.

Der Lehrer sagte, dass sich kein Schüler ernsthaft verletzte. Es könnte trotzdem durch verrostete Klingen oder aufgeschnittene Blutgefäße Lebensgefahr entstehen. Ein Schulofficer machte daraufhin alle Schüler auf die Gefahr aufmerksam.


WebReporter: M.F.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Kritik, Gefahr, Schüler, Eminem
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?