14.07.01 12:53 Uhr
 39
 

Supermarkt verkaufte Terpentin statt Wasser- 5Jähriger vergiftet

Spanien: Ein fünfjähriger Junge hat sich am Freitag in Casares schwere Vergiftungen durch vermeintliches Trinkwasser zugezogen. Die Flasche war von seiner Mutter in einem Geschäft gekauft worden und enthielt vermutlich Terpentin statt Wasser.

Die Ortspolizei hat daraufhin alle Wasserflaschen des Getränkehändlers beschlagnahmt, weitere Fälle sind nach der Laboruntersuchung jedoch nicht festgestellt worden.

Unklar ist, wie das Terpentin in den Verkauf gelangen konnte. Die Herstellerfirma weist die Schuld von sich, da die Chemikalie nicht im Produktionsprozeß verwendet werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Supermarkt
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?