14.07.01 12:12 Uhr
 63
 

Seltene Fledermausart konnte gerettet werden

Es gibt nur noch wenige Exemplare der Wasserfledermaus in Tirol.
In Hohlräumen der Autobahnbrücke Inzing leben die Tiere und ziehen ihre Jungen auf.

Ihr einziger Lebensraum wurde durch Unbefugte gefährdet, die in den Hohlräumen Lagerfeuer entzündeten und viele Exemplare durch die giftigen Dämpfe töteten.

Die Autobahnmeisterei sorgte nun dafür, dass Menschen diesen letzten Wasserfledermaus-Lebensraum nicht mehr betreten können.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fledermaus
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?