14.07.01 12:12 Uhr
 63
 

Seltene Fledermausart konnte gerettet werden

Es gibt nur noch wenige Exemplare der Wasserfledermaus in Tirol.
In Hohlräumen der Autobahnbrücke Inzing leben die Tiere und ziehen ihre Jungen auf.

Ihr einziger Lebensraum wurde durch Unbefugte gefährdet, die in den Hohlräumen Lagerfeuer entzündeten und viele Exemplare durch die giftigen Dämpfe töteten.

Die Autobahnmeisterei sorgte nun dafür, dass Menschen diesen letzten Wasserfledermaus-Lebensraum nicht mehr betreten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fledermaus
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nassfutter-Test: Katzen würden billig kaufen
Italiener protestieren gegen ersten "Pizza Hut" in ihrem Land
"Begehrtester Junggeselle der Welt": Seltener Nashornbulle bekommt Tinder-Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?