14.07.01 12:06 Uhr
 276
 

70% der US-Bevölkerung glauben es gibt keine Diskriminierung

Sieben von zehn US-Bürgern sind der Überzeugung, dass es keine Diskriminierung mehr gibt.
Sie beschweren sich sogar über Vorzüge, die Schwarze angeblich vom Staat erhalten.

Statistische Zahlen sprechen da eine andere Sprache. Im Schnitt hat eine schwarze Familie 16.500 Dollar weniger zur Verfügung als eine weiße. 28% aller weißen US-Bürger haben einen College-Abschluss, hingegen nur 17% der schwarzen Bevölkerung.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Bevölkerung, Diskriminierung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?