14.07.01 11:26 Uhr
 59
 

Setzte 27-Jähriger "übelriechende Notdurft" vor die Tür der Nachbarin?

Angeklagt wurde der junge Mann, wegen Beleidigung und Sachbeschädigung.

Er soll seiner Nachbarin, mit der er Streit hatte, auf den Fußabstreifer, vor ihrer Wohnungstür ein Haufen hingesetzt haben.

Doch für die 'Tatzeit' hatte er ein Alibi, so dass der Richter ihn von dem Vorwurf freisprach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nachbar, Tür, Notdurft
Quelle: www.wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Greifswald legt Name "Ernst Moritz Arndt" ab,Arndt sei "Vordenker der Nazis"
Berlin: BER-Flughafen wird auch 2017 nicht eröffnet
Ex-Spice-Girl Geri Halliwell bekommt zweites Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?