14.07.01 11:26 Uhr
 59
 

Setzte 27-Jähriger "übelriechende Notdurft" vor die Tür der Nachbarin?

Angeklagt wurde der junge Mann, wegen Beleidigung und Sachbeschädigung.

Er soll seiner Nachbarin, mit der er Streit hatte, auf den Fußabstreifer, vor ihrer Wohnungstür ein Haufen hingesetzt haben.

Doch für die 'Tatzeit' hatte er ein Alibi, so dass der Richter ihn von dem Vorwurf freisprach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rollie1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nachbar, Tür, Notdurft
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Täter: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen
Wenn Alpträume wahr werden, TOW Angriff löscht halbes Bataillon in Hama aus.
Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?