14.07.01 10:47 Uhr
 3.437
 

Kinderschänder verrät PC-Passwort nicht:FBI soll möglicherweise helfen

Der Galerist Dr. Ralph M. (46) steht unter dringendem Tatverdacht Kinder sexuell missbraucht zu haben. (SN berichtete)

Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten Fotos, auf denen er mit Kindern und Tieren in eindeutigen Posen abgelichtet war.

Und auch auf seinem PC fand man mehrfach Bilder mit pornographischen Szenen.
Weitere, wahrscheinlich noch härtere Fotos, hat Ralph M. verschlüsselt und weigert sich bisher den Beamten die Passwörter zu nennen.




Bereits seit zwei Wochen versucht man mit Hilfe von Spezialprogrammen des LKAs die Dateien zu knacken, bisher ohne Erfolg.
Nun zieht man in Erwägung entweder den Geheimdienst oder das FBI einzuschalten und um Hilfe bei der Entschlüsslung zu bitten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: PC, FBI, Kinderschänder, Passwort
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?