13.07.01 21:47 Uhr
 28
 

IBM veröffentlichte intelligente Software

IBM hat diese Woche mit Virtual Desk eine neue Form von Hilfe-Software vorgestellt. Die Software soll auf Basis von künstlicher Intelligenz dabei eingesetzt werden, Hilfestellung bei Computerproblemen zu bieten. Anwender können über ein Web-Interface dann fragen an das System richten, welches auf einem Zentralserver sitzt. Von dort aus wird es diese Fragen so gut wie möglich beantworten.

Da es sich um eine vergleichsweise komplexe Software handelt, kostet die Software selbst mehrere hundertausend Dollar und wird deshalb vorwiegend von großen, global operierenden Unternehmen eingesetzt werden.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, IBM, Intelligenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?