13.07.01 18:28 Uhr
 35
 

Brief mit blutigen Daumenabdrücken abgestempelt

12 japanische Männer werden von der philippinischen Einwanderungsbehörde wegen verschiedener Vergehen festgehalten. Einige von ihnen verweilen bereits seit 1998 in Manila.

Um mehr Aufmerksamkeit für ihren Fall zu bekommen, habe die Männer einen Brief, abgestempelt mit blutigen Daumenabdrücken, an den japanischen Außenminister geschickt. Dieser soll eine rasche Lösung für die Fälle der 12 Männer finden.

Der Brief wurde in Manila dem japanischen Botschafter überreicht. Die Fälle, in denes es hauptsächlich um die Überschreitung der Aufenthaltsdauer geht, sollen nun vor Gericht oder der Einwanderungsbehörde gehört werden.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Brief, blutig, Daumen
Quelle: www.japantoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?