13.07.01 17:50 Uhr
 41
 

Daimler muß 150.000 Autos zurückrufen

Der Automobilhersteller DaimlerChrysler muß eigenen Angaben zufolge 150.000 Mercedes-Benz zurückrufen. Im besonderen handelt es sich um Modelle, die in den Jahren 1995 und 1996 produziert wurden. Hintergrund sind möglicherweise fehlerhafte Airbag Module.

Die Kosten für den Rückruf sollen sich den Angaben eines Sprechers zufolge in der Region von 10 Mio. Euro bewegen.

Die Aktie kann heute dennoch leicht zulegen und notiert aktuell bei 57 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daimler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?