13.07.01 14:44 Uhr
 81
 

Afghanistan: Taliban verbietet das Internet

Das Talibanregime in Afghanistan weitet die Isolation des kleinen Staates weiter aus - mit sofortiger Wirkung ist die Benutzung des Internet verboten.

Mit dem Verbot reagiert die Taliban nach eigenen Angaben gegen zunehmende Anti-Stimmung zum Islam - man beklagt sich über zunehmende Hetzereien gegen diese Religion. Gegen das Internet selbst habe man nichts, so das Regime.

Selbst die Behörden dürfen von nun an das Internet nicht mehr nutzen. Bislang ist das Internet in Afghanistan sowieso kaum verbreitet - Telefon- und Internetzugänge sind derzeit fast nur per Satellit möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Afghanistan, Taliban
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?