13.07.01 12:45 Uhr
 6.110
 

Der ultimative Kick: Jugendliche spritzen sich Alkohol

Immer schneller, immer härter: Auf der Suche nach dem ultimativen Kick spritzen sich 16- bis 17-jährige in Kärnten Wodka und anderen hochprozentigen Schnaps mit einer Spritze direkt in die Blutbahn.

Die Folge: Wofür Klaus Löwitsch lange hintrinken musste, gibt es hier mit beschleunigter Wirkung. Bei zu großen Mengen kann das zu Atemstillstand führen. Ein Experte: Wer sich Alkohol spritzt, kennt sich aus mit der Nadel.

Analyse eines Suchtberaters: Es seien vor allem Jugendliche aus guten Verhältnissen, die zu wenig Grenzen erfahren hätten. Durch Idole aus der Gleichaltrigengruppe kämen sie auf immer härtere Methoden der Sucht.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Alkohol, Jugendliche, Kick
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?