13.07.01 12:01 Uhr
 1.686
 

Warum einige Menschen Schmerzen stärker empfinden

Forscher haben in einer bislang einzigartigen Studie mit einigen Testpersonen, die Schmerzverarbeitung in deren Gehirn sichtbar gemacht. So konnten sie neue Erkenntnisse darüber gewinnen, warum einige Menschen Schmerzen stärker empfinden als andere.

Zunächst ließen sie leicht radioaktive Teilchen an die sogenannten Opioid Rezeptoren andocken. Diese spielen bei der Verarbeitung der Schmerzen eine erhebliche Rolle. Nun wurde den Versuchspersonen Schmerzen verursacht.

Mit einem speziellen Gerät konnte nun gemessen werden, wie die Rezeptoren reagieren. Das Ergebnis: das Schmerzempfinden hängt von der Zahl der aktivierten Rezeptoren ab, sowie von der Menge an Endorphinen, die ausgeschüttet werden. Beides variiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Schmerz
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?