13.07.01 11:12 Uhr
 2.233
 

Weitere Informationen zur Sicherheitslücke in Outlook

Wie SN berichtete, gibt es eine neue Sicherheitslücke in Outlook 98, 2000 und 2002. Code könnte über eine Webseite auf dem eigenen Rechner ausgeführt werden, oder E-Mails verändert und gesendet werden.

Anwender von Office XP können durch ein Active-X Control ausspioniert werden, welches automatisch beim Besuch bestimmter Webseiten installiert wird. Hacker könnten so vollen Zugriff aus das System erhalten.

Georgi Guninski, ein Sicherheitsexperte, rät daher zur Löschung von Windows und Office XP. Auf der Webseite dieses Experten finden Sie mehr Informationen und eine Demonatsration. http://www.guninski.com


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Weite, Sicherheitslücke, Info
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?