13.07.01 10:40 Uhr
 537
 

Pechsträne der Silberpfeile - DaimlerChrysler-Vorstand wird nervös

Jürgen Hubbert aus dem DaimlerChrysler-Vorstand befürchtet Imageverluste durch die Pannenserie bei McLaren. Man müsse ja nicht jedes Rennen gewinnen, aber die Unzuverlässigkeit der Formel 1 Wagen mache ihm Sorgen. Es wirkt sich auf das Image aus.

Das Team hat anscheinend nicht sorgfältig genug gearbeitet, denn am Wagen allein kann es nicht liegen. Das ganze System sollte man überdenken.

Was Häkkinen betrifft, da will er in Silverstone mit ihm reden. Der Finne will anscheinend für 2 Jahre verlängern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daimler, Vorstand, Chrysler, Silber, Silberpfeil
Quelle: f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?