13.07.01 10:40 Uhr
 537
 

Pechsträne der Silberpfeile - DaimlerChrysler-Vorstand wird nervös

Jürgen Hubbert aus dem DaimlerChrysler-Vorstand befürchtet Imageverluste durch die Pannenserie bei McLaren. Man müsse ja nicht jedes Rennen gewinnen, aber die Unzuverlässigkeit der Formel 1 Wagen mache ihm Sorgen. Es wirkt sich auf das Image aus.

Das Team hat anscheinend nicht sorgfältig genug gearbeitet, denn am Wagen allein kann es nicht liegen. Das ganze System sollte man überdenken.

Was Häkkinen betrifft, da will er in Silverstone mit ihm reden. Der Finne will anscheinend für 2 Jahre verlängern.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Daimler, Vorstand, Chrysler, Silber, Silberpfeil
Quelle: f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?