13.07.01 10:23 Uhr
 2.046
 

"Lost City" Im Nordatlantik entdeckt

Die grössten jemals entdeckten unterseeischen Kamine vulkanischen Ursprungs hat man im Nordatlantik gefunden. Ein gibt dort ein grosses Feld mit Kaminen mit bis zu 180 Fuss Höhe. Bisher maß man höchstens 80 Fuss.

Die Wissenschaftler haben dieses außergewöhnliche hydrothermale Ventilationssystem 'Lost City' genannt, weil es auf dem unterseeischen Gebirgsmassiv mit dem Namen Atlantis gefunden wurde.

Die Ozeanographin Deborah Kelley, von der University of Washington sagt, dass selten so etwas auftaucht, das einem zeigt, wieviel man noch über unseren Heimatplaneten an Wissen sammeln kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Atlantik, Lost, Lost City
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?