13.07.01 10:18 Uhr
 0
 

Genmab weitet wegen F&E ihren Verlust aus

Das Biotech-Unternehmen Genmab A/S verbuchte im ersten Halbjahr zum 30. Juni einen Nettoverlust von etwa 3,3 Mio. Dollar. Im gleichen Vorjahreszeitraum belief sich der Verlust mit rund 1,7 Mio. Dollar auf knapp die Hälfte. Dabei verminderte sich der Nettoverlust je Aktie von 0,18 Dollar auf 0,15 Dollar.

Der operative Verlust kletterte von 2,2 Mio. Dollar im ersten Halbjahres 2000 auf 10,2 Mio. Dollar. Das Finanzergebnis belief sich auf 6,9 Mio. Dollar, nach 0,4 Mio. Dollar im Vorjahr.

Ursache für den Verlustanstieg sind erweiterte Investitionen in Forschung und Entwicklung, sowie in klinische Tests.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?