13.07.01 09:42 Uhr
 37
 

"Geschäftspartner" klaut Auto beim Geschäftsessen

50. 000 Pfund kostete den Autohändler Campbell das Mittagessen mit einem potentiellen Käufer eines Aston Martin.
Der clevere Dieb bat Herrn Campbell darum, doch den Autokauf beim Lunch zu besprechen.

Als der Autohändler das Essen bestellte, entschuldigte sich der Häftling, der sich als James Blakefield ausgab, und sagte, er müsse kurz telefonieren. Dann verschwand er mit dem Aston Martin.

Herr Cambbell denkt nun, dass ihn keinerlei Schuld trifft, da dieser Mann ein Häftling war, und alles genau getan hatte, wahrscheinlich auch nicht zum ersten Mal.


WebReporter: smilke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Geschäft
Quelle: www.thetimes.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?