13.07.01 09:17 Uhr
 16
 

Trierer Elektrounternehmen Kirsch muss Leute entlassen

Das Trierer Elektrounternehmen Kirsch GmbH hat sich von 21 Mitarbeitern trennen müssen. Der Umsatz der Firma, welche sich auf Elektroanlagen spezialisiert hat, ist weiter drastisch zurückgegangen.

Auftragseingänge blieben aus, da die meisten Kunden ihre Anlagen in günstigeren Ländern Europas beziehen. 30 % Umsatzeinbußen konnte die Firma nicht so einfach wegstecken.

In Deutschland baut die Kirsch AG als einzige Unternehmen dieser Branche Elektroaggregate mit 10 Kilowatt pro Stunde. Derzeit sind noch 155 Mitarbeiter in der Firma beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AnneK'town
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Leute, Elektro, Trier
Quelle: www.intrinet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?