13.07.01 09:13 Uhr
 3
 

Hornblower: Im Fokus - Pennystocks

Im Fokus: Pennystocks am Neuen Markt. Der Neue Markt hat sich in den vergangenen Wochen zur gnadenlosen Geldver-nichtungsmaschine entwickelt. Nachdem der Nemax-Index Ende April unter die Marke von 2000 Punkten rutschte, kam zu Beginn dieser Woche sogar die magische Marke von 1000 ins Blickfeld, nachdem der Index nach mehreren Tagen mit mas-siven Kursverlusten unter die 1200 gefallen war. Dies wäre dann noch einmal ein Kursrutsch von 50% gegenüber der Zwi-schenerholung im April. Mittlerweile hat jeder 3. Wert am Neuen Markt mehr als 85% an Wert verloren und rund zwei Dut-zend Werte notieren unter der Marke von einem Euro. Genau diese „Pennystocks“ sind es jetzt, die nach den immer lauter werdenden Rufen nach Reformen am Neuen Markt ins Blickfeld der Deutschen Börse geraten sind. Die Verantwortlichen denken laut über ein Delisting dieser Werte nach. Derartige Regelungen sind an der Nasdaq schon lange in Kraft. Klar ist, dass eine solche Regelung nicht im Interesse der ohnehin schon geplagten Aktionäre dieser Werte sein kann. Auch wird die Verbannung der Pennystocks den Neuen Markt nicht retten können, solange auch von den „blue chips“ reihenweise Ge-winnwarnungen kommen. Zudem wirft die Einführung derartiger Regelungen soviel Fragen auf, dass sie möglicherweise nur für neu gelistete Werte in Frage kommen wird. Und das Interesse an neuen Börsengängen ist derzeit eher gering. So könnte dies von den Unternehmen als Vertragsverletzung gewertet werden, da die Möglichkeit, bei Unterschreiten eines bestimmten Kurses vom Handel am Neuen Markt ausgeschlossen zu werden, zum Zeitpunkt des Börsenganges nicht vorgesehen war. Ein interessanter Aspekt sind auch die Splits, durch die Unternehmen wie Fantastic einstmals optisch hohe Kurse verbilligen wollten und die ihnen jetzt gefährlich werden. Es stellt sich da die Frage, ob durch „reverse splits“ der alte Zustand wieder hergestellt werden darf.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Penny
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?