12.07.01 20:35 Uhr
 4.625
 

Die neusten Filme aus dem Netz

'Video on Demand' nennt sich das neue Verfahren, mit dessen Hilfe die Firma Streamgate und die 'Multimedia in Bayern' AG versuchen, das Internet als Filmverleih zu benutzen.

In sechs Wochen soll es soweit sein. Dann kann der User aus über 600 Filmen auswählen.
Selbstverständlich ist dieses Angebot kostenpflichtig. Die Kosten betragen 3-10 DM pro Film. Der Preis wird wahrscheinlich von der Aktualität des Filmes abhängen.

Als Pilotprojekt werden nur die Städte München, Rosenheim und Raubling angeschlossen, aber eine bundesweite Abdeckung soll bis zum Jahresende gegeben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Netz
Quelle: www1.giga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?