12.07.01 20:35 Uhr
 4.625
 

Die neusten Filme aus dem Netz

'Video on Demand' nennt sich das neue Verfahren, mit dessen Hilfe die Firma Streamgate und die 'Multimedia in Bayern' AG versuchen, das Internet als Filmverleih zu benutzen.

In sechs Wochen soll es soweit sein. Dann kann der User aus über 600 Filmen auswählen.
Selbstverständlich ist dieses Angebot kostenpflichtig. Die Kosten betragen 3-10 DM pro Film. Der Preis wird wahrscheinlich von der Aktualität des Filmes abhängen.

Als Pilotprojekt werden nur die Städte München, Rosenheim und Raubling angeschlossen, aber eine bundesweite Abdeckung soll bis zum Jahresende gegeben sein.


WebReporter: Distelkamp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Netz
Quelle: www1.giga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?