12.07.01 18:55 Uhr
 393
 

Formel 1: Ferrari bedankt sich bei Ralf Schumacher

Ross Brawn, der Technische Direktor bei Ferrari bedankt sich bei Ralf Schumacher, dass er in seinem BWM-Williams so nahe an die Spitzengruppe und damit an seinen Bruder Michael heranfahren konnte.

Grund dafür ist, dass Brawn der Meinung ist, dass es für McLaren-Mercedes um einiges schwerer wird, die Meisterschaft zu gewinnen, wenn ein weiterer Konkurrent auf Punktefahrt geht.

Brawn ist sich sicher, dass Michael Schumacher keine Rennen mehr gewinnen muss. Sein 31 Punkte Vorsprung reicht ihm, um es langsam angehen lassen zu können. Silber allerdings muss Rennen gewinnen um aufzuholen.


WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Formel 1, Formel, Michael Schumacher, Ferrari
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?