12.07.01 18:03 Uhr
 30
 

Millionenklage gegen Siemens

Auf den Elektronik-Giganten Siemens könnte demnächst eine Klage in Höhe von 100 Millionen Dollar zukommen. Der US-Anwalt Ed Fagan fordert von dem Unternehmen Schadensersatz für die Angehörigen des Bergbahnunglückes am Kitzsteinhorn.

Die Klage sei bereits bei einem Bundesgericht in NY eingereicht worden. Seinen Aussagen zufolge hätte Siemens fehlerhafte elektronische Geräte für den Zug geliefert.

Die Vorwürfe wurden von Siemens noch am selben Tag dementiert. Eine Unternehmenssprecherin meinte, dass man nur Batterien, jedoch nicht das Öffnungssystem für die Türen lieferte.


WebReporter: Luki2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Siemens
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Familien haben Recht auf zwei Autos, aber nicht auf ein teures
Doppelmord-Prozess von Herne: Polizist beschreibt Angeklagten als gefühlskalt
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?