12.07.01 16:45 Uhr
 11
 

Entwarnung in Berlin: PCB-Funde im Olympiastadion unbedenklich

Der Bundesligist Hertha BSC Berlin kann wie geplant im Olympiastadion in die neue Saison starten. Der Fund des krebserregenden Stoffes PCB hatten eine Nutzung des Olympiastadions in Frage gestellt.

Da das Material aber nur als Spachtelmasse eingesetzt wurde, lässt es sich nun rechtzeitig beseitigen und ein gesundheitliches Risiko ist auszuschließen.

Das Olympiastadion ist damit ab sofort nicht mehr gesperrt und die Entsorgungskosten werden von dem Unternehmen Walter Bau übernommen, das für den Umbau des Stadion verpflichtet wurde.


WebReporter: Godzilla666
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Berlin, Olympia, Olymp, Entwarnung, Olympiastadion
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nationalspieler erhalten 350.000 Euro Prämie für WM-Sieg
Rad: Positiver Dopingbefund bei Tour- und Vuelta-Sieger Christopher Froome
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiegel veröffentlicht Audiomitschnitt zu umstrittenen Morrissey-Interview
Fußball: Nationalspieler erhalten 350.000 Euro Prämie für WM-Sieg
Kanada: Spaziergänger findet an Küste abgetrennten Fuß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?