12.07.01 16:32 Uhr
 189
 

Microsoft muss den Desktop öffnen...

Nachdem Microsoft die Niederlage vor einem Berufungsgericht einstecken musste, ändert Microsoft die Vertragsbedingungen für Computerhersteller.

Wo bis vor einiger Zeit die Symbole für die MS Programme herrschten werden demnächst wohl Symbole von Drittanbietern auftauchen.
Die große Werbetafel, der Windowsdesktop wird für Firmen wie z.B. AOL geöffnet.


Nur werden die Drittanbieter aufpassen müssen, denn im neuen Windows XP wird ein Agent die selten benutzten Symbole nach einiger Zeit vom Desktop fegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: webflash1
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Desktop
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Entwickler mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?