12.07.01 11:37 Uhr
 39
 

Skandal-Kampagne gegen Abtreibung

Eine Plakataktion empört die Stadt Bern: "Früher hiess ich Kindlifresser, heute Fristenlösung." Zu sehen ist eine Berner Brunnenfigur. Als Skandal werten CVP-Politiker die Aktion der Abtreibungsgegner.

Hinter der Aktion steht eine Initiative 'Hilfe für Mutter und Kind'. Sie polarisieren damit die öffentliche Meinung zu einem Referendum über Abtreibung.

Die CVP will kein radikales Abtreibungsverbot, sondern bestenfalls eine Abtreibung mit Zwangsberatung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Skandal, Kampagne, Abtreibung
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasanbieter wirbt mit Hitler und Slogan "... den Gaspreisen den totalen Krieg"
Osnabrück: Polizei löscht Brand in Motor mit fünf Liter Cola aus Kofferraum
"United Airlines" will Mädchen nicht mitfliegen lassen, weil sie Leggins tragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?