12.07.01 11:37 Uhr
 39
 

Skandal-Kampagne gegen Abtreibung

Eine Plakataktion empört die Stadt Bern: "Früher hiess ich Kindlifresser, heute Fristenlösung." Zu sehen ist eine Berner Brunnenfigur. Als Skandal werten CVP-Politiker die Aktion der Abtreibungsgegner.

Hinter der Aktion steht eine Initiative 'Hilfe für Mutter und Kind'. Sie polarisieren damit die öffentliche Meinung zu einem Referendum über Abtreibung.

Die CVP will kein radikales Abtreibungsverbot, sondern bestenfalls eine Abtreibung mit Zwangsberatung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Skandal, Kampagne, Abtreibung
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?