12.07.01 10:39 Uhr
 18
 

Was Tuberkulose und Pilze gemeinsam haben

Jedes Jahr sterben mittlerweile weit mehr als 2 Millionen Menschen an der Krankheit Tuberkulose. Noch immer gibt es keine Medikamente, die wirklich gegen die Krankheit helfen. Forschern gelang jetzt allerdings eine sensationelle Entdeckung.

Bei der Untersuchung von Pilzen, die den Menschen befallen, stellten sie fest, dass diese Gene aufweisen, die auch in den Tuberkulosebakterien vorhanden sind. Das Besondere daran ist, dass es bereits Medikamente gegen diese Gene gibt.

Versuchsweise testete man diese jetzt an einer Form der Tuberkulose. Mit großen Erfolg, die Bakterien wurden zerstört. Ob die Medikamente auch beim Menschen wirken soll nun getestet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Pilz
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen