12.07.01 10:37 Uhr
 26
 

Warum Stress dem Gehirn unserer Kinder schadet

Wissenschaftler haben in einer Studie erschreckende Ergebnisse erzielt. Werden Kinder in ihren ersten Lebensjahren des öfteren mit emotionalem Stress belastet, also werden sie z.B. von den Eltern vernachlässigt, so schadet das ihrem Gehirn.

Denn durch den Stress wird das sogenannte CRH Hormon im Körper produziert. Dies führt dazu, daß zwischen 1/10 und 1/5 der Zellen in dem Teil des Gehirns abgetötet werden, der für die Erinnerung und das Lernen zuständig ist.

Die kognitiven Fähigkeiten sowie das räumliche Gedächtnis leiden also beträchtlich. Im Laufe der Zeit verschlimmert sich die Situation von alleine sogar noch, ohne daß neuer Stress von Aussen notwendig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gehirn, Stress
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?