12.07.01 09:54 Uhr
 478
 

Vermeintlicher Taucher war ertrinkender deutscher Tourist

Gandia/Spanien: Einsatzkräften des spanischen Roten Kreuzes gelang es gestern im letzten Moment einen deutschen Urlauber vor dem Ertrinken zu retten. Der Mann trieb bereits bewusstlos mit dem Gesicht nach unten im Wasser.

Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, entdeckte gegen 17:00 Uhr ein Rettungsschwimmer den Deutschen und dachte zunächst dieser sei beim Schnorcheln da er mit dem Gesicht nach unten im Wasser trieb.

Als sich der vermeintliche Taucher minutenlang nicht bewegte gab der Rettungsschwimmer Alarm und sprang selbst ins Wasser. Der Deutsche konnte geborgen und reanimiert werden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Tourist, Taucher
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?