12.07.01 00:05 Uhr
 359
 

Lufthansa verzweifelt: Nun beginnt die Jagd auf Arbeitslose

Die Lufthansa hat ein Problem - Fachkräftemangel. Nachdem man sich nun auch am Standort des neuen Berliner Großflughafens in Schöneberg angesiedelt hat, werden nun händeringend qualifizierte Arbeitnehmer gesucht. Doch der Arbeitsmarkt ist leer.

Für 25 Tochterfirmen werden in diesem Jahr 250 und auch im nächsten Jahr nochmals 250 Arbeitskräfte gebraucht. Einen Großteil des Bedarfs verschlingt das neuerrichtete Call-Center: Dafür müssen neben Agents auch Führungspositionen besetzt werden.

Doch auf entsprechende Anzeigen gab es kaum Resonanz. Nun will man sich die Arbeitslosen selbst heranziehen, und sie für den Bedarf entsprechend qualifizieren: Aus arbeitslosen KfZ-Mechanikern könnten so Flugzeugmechaniker werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Lufthansa, Jagd
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Freiheit im Wohnmobil — Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?