12.07.01 00:05 Uhr
 359
 

Lufthansa verzweifelt: Nun beginnt die Jagd auf Arbeitslose

Die Lufthansa hat ein Problem - Fachkräftemangel. Nachdem man sich nun auch am Standort des neuen Berliner Großflughafens in Schöneberg angesiedelt hat, werden nun händeringend qualifizierte Arbeitnehmer gesucht. Doch der Arbeitsmarkt ist leer.

Für 25 Tochterfirmen werden in diesem Jahr 250 und auch im nächsten Jahr nochmals 250 Arbeitskräfte gebraucht. Einen Großteil des Bedarfs verschlingt das neuerrichtete Call-Center: Dafür müssen neben Agents auch Führungspositionen besetzt werden.

Doch auf entsprechende Anzeigen gab es kaum Resonanz. Nun will man sich die Arbeitslosen selbst heranziehen, und sie für den Bedarf entsprechend qualifizieren: Aus arbeitslosen KfZ-Mechanikern könnten so Flugzeugmechaniker werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Lufthansa, Jagd
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?