11.07.01 22:39 Uhr
 23
 

Jugendkriminalität ist statistisch "normal"

Am Mittwoch wurde vom Bundesinnen- und Bundesjustizministerium der erste 'Periodische Sicherheitsbericht' offengelegt.

Daraus geht hervor, dass Erwachsene weniger gegen Gesetze verstossen als Kinder und Jugendliche. Allerdings soll das lediglich ein kleiner Abschnitt im Leben sein.

Demnach resultiert, dass diese Jugend- und Kinderdelikte verbreitet, aber statistisch 'normal' seien. Weiterhin geht aus dem Bericht hervor, dass Gewaltverbrechen im Jugendalter meist gegen Gleichaltrige gerichtet seien und nicht gegen Erwachsene.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cmdrchakotay
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jugend
Quelle: www.sat1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?