11.07.01 21:19 Uhr
 28
 

Bestätigt: Hohes Krebsrisiko in Umgebung von Atomkraftwerken

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat jetzt bestätigt, dass es in der Umgebung von Atomkraftwerken zu einer Erhöhung der Krebserkrankungen gekommen ist.


So liegt die Zahl der Kinderkrebserkrankungen um 20 Prozent über normal. Vor allem Krebsgeschwüre an der Niere und dem zentralen Nervensystem treten stark vermehrt auf.

Laut dem Umweltinstitut München, welches an der Untersuchung beteiligt war, gibt es zwar ernstzunehmende Hinweise, dass Atomkraftwerke für die Erkrankungen verantwortlich sind, aber Beweise fehlen.


WebReporter: eseppelt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Atomkraftwerk, Atomkraft
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Atomkonflikt: US-Präsident Trump droht Nordkorea mit Eskalation und Phase zwei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?