11.07.01 21:19 Uhr
 28
 

Bestätigt: Hohes Krebsrisiko in Umgebung von Atomkraftwerken

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat jetzt bestätigt, dass es in der Umgebung von Atomkraftwerken zu einer Erhöhung der Krebserkrankungen gekommen ist.


So liegt die Zahl der Kinderkrebserkrankungen um 20 Prozent über normal. Vor allem Krebsgeschwüre an der Niere und dem zentralen Nervensystem treten stark vermehrt auf.

Laut dem Umweltinstitut München, welches an der Untersuchung beteiligt war, gibt es zwar ernstzunehmende Hinweise, dass Atomkraftwerke für die Erkrankungen verantwortlich sind, aber Beweise fehlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: eseppelt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs, Atomkraftwerk, Atomkraft
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?