11.07.01 18:39 Uhr
 651
 

Geheimprozess: Sex-Maniac verging sich an 96 Frauen

Ein 34-jähriger Schweizer hat sich in dem Zeitraum von drei Jahren an 90 Prostituierten vergangen und sechs andere Frauen belästigt. In einem 'Geheimprozess', so die Quelle, wurde er nun zu 7 Jahren Zuchthaus verurteilt.

In 'hemmungsloser Brutalität' (Staatsanwalt) zwang der psychisch gestörte Täter die Huren zum kostenlosen Sex. Die Quelle listet die Sex-Untaten auf. Mitten auf der Straße riss er einer Frau die Hose herunter, oder wollte eine andere in der Seilbahn vergewaltigen.

Eine Buchverkäuferin zwang er mit vorgehaltener Schere zur 'manuellen Befriedigung', schlug eine Lehrerin brutal nieder, als sie oralen Sex verweigert. Als Entschuldigung führte er Alkoholmißbrauch und Gewalt im Elternhaus an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?