11.07.01 18:39 Uhr
 651
 

Geheimprozess: Sex-Maniac verging sich an 96 Frauen

Ein 34-jähriger Schweizer hat sich in dem Zeitraum von drei Jahren an 90 Prostituierten vergangen und sechs andere Frauen belästigt. In einem 'Geheimprozess', so die Quelle, wurde er nun zu 7 Jahren Zuchthaus verurteilt.

In 'hemmungsloser Brutalität' (Staatsanwalt) zwang der psychisch gestörte Täter die Huren zum kostenlosen Sex. Die Quelle listet die Sex-Untaten auf. Mitten auf der Straße riss er einer Frau die Hose herunter, oder wollte eine andere in der Seilbahn vergewaltigen.

Eine Buchverkäuferin zwang er mit vorgehaltener Schere zur 'manuellen Befriedigung', schlug eine Lehrerin brutal nieder, als sie oralen Sex verweigert. Als Entschuldigung führte er Alkoholmißbrauch und Gewalt im Elternhaus an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?