11.07.01 17:22 Uhr
 14
 

Korruption im Handball: Gütschow nennt Beispiele

Wolfgang Gütschow, ehemaliger Team-Manager der russischen Nationalmannschaft, bestätigt in einem Interview mit der 'Handball-Woche' die Aussagen eines ehemaligen Schweizer Schiedsrichters zum Thema Bestechung im Handball.

Als Beispiel nennt er den Club Badel Zagreb, der 1994 nach einer Europacup-Hinspielniederlage sich das Weiterkommen im Rückspiel bei den rumänischen Schiedsrichtern erkauft habe, nachdem der Gegner ZSKA Moskau 100000 Mark Bestechungsgeld ablehnte.

Nach Gütschow wurden in den letzten 10 Jahren besonders oft Schiedsrichter und Vereine aus ärmeren, meist osteuropäischen, Ländern versucht zu bestechen - teilweise erfolgreich. Deshalb fordert er bessere Bezahlung für die Schiedsrichter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glaxantis
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Handball, Korruption, Beispiel
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?