11.07.01 15:52 Uhr
 25
 

Russland gibt Verbrechen in Tschetschenien zu und bedauert diese

Nachdem sich Russland harte Kritik des Europarates, bezüglich möglicher Kriegsverbrechen in Tschetschenien anhören musste (SN berichtete), so zeigte man sich heute international darüber überrascht, dass sich Russland nun dafür entschuldigte.

Ein hoher russischer General (der Befehlshaber der russischen Streitkräfte in Tschetschenien), entschuldigte sich heute offiziell für die Verbrechen einiger Soldaten an der Zivilbevölkerung Tschetscheniens.

Diese reichten von Diebstahl bis hin zu Misshandlungen. Diese Fälle werden nun von der Staatsanwaltschaft untersucht. Ausserdem will die russische Regierung zerstörte Häuser wieder aufbauen und die betroffenen Bewohner mit Lebensmitteln entschädigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baxxxter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Verbrechen
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulletproof Coffee - Schlankmacher und Energiequelle zugleich
"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?