11.07.01 15:15 Uhr
 66
 

Rattenplage in Asien außer Kontrolle

Farmer in Asien leiden unter einer enormen Rattenplage, die 15% der gesamten Reisproduktion zerstört - genug um allein in Indonesien 20 Millionen Menschen zu versorgen.
Alle Versuche der Farmer ihre Felder vor den Ratten zu schützen schlugen fehl.

Australische Wissenschaftler haben den Grund herausgefunden: die asiatischen Reisfeld-Ratten (Rattus argentiventer) sind wesentlich mobiler als ihre Artgenossen - die großen Entfernungen die Sie zurücklegen, machen es schwer sie zu bekämpfen.

Um die Plage unter Kontrolle zu bringen, müssten die Farmer ihre Felder gegen den Lebenszyklus der Ratten bestellen, was zu Ertragseinbußen führen würde.


WebReporter: Detender
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kontrolle, Asien, Ratte
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?