11.07.01 15:15 Uhr
 66
 

Rattenplage in Asien außer Kontrolle

Farmer in Asien leiden unter einer enormen Rattenplage, die 15% der gesamten Reisproduktion zerstört - genug um allein in Indonesien 20 Millionen Menschen zu versorgen.
Alle Versuche der Farmer ihre Felder vor den Ratten zu schützen schlugen fehl.

Australische Wissenschaftler haben den Grund herausgefunden: die asiatischen Reisfeld-Ratten (Rattus argentiventer) sind wesentlich mobiler als ihre Artgenossen - die großen Entfernungen die Sie zurücklegen, machen es schwer sie zu bekämpfen.

Um die Plage unter Kontrolle zu bringen, müssten die Farmer ihre Felder gegen den Lebenszyklus der Ratten bestellen, was zu Ertragseinbußen führen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Detender
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kontrolle, Asien, Ratte
Quelle: www.abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?