11.07.01 10:36 Uhr
 161
 

Der Römische Limes soll von der UNESCO ins Weltkulturerbe aufgenommen werden

Der rund 500 km lange Limes, die einstige Grenzbefestigung die das Römische Reich von germanischen Stämmen trennen sollte, soll nun nach den Vorstellungen von vier Kunstministern Süddeutschlands, in das Weltkulturerbe aufgenommen werden.

Archäologen sind nun in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz damit beschäftigt, die Überreste der Grenzanlage zu vermessen und zu katalogisieren.

Sollte dem Antrag dann zugestimmt werden, könnte der Limes im Jahr 2004 ins Weltkulturerbe aufgenommen werden.
Vertreter des Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege geben sich in dieser Hinsicht jedoch zuversichtlich.


WebReporter: Baxxxter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: UNESCO, Weltkulturerbe, Limes
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?