11.07.01 10:09 Uhr
 36
 

Eifersüchtiger Waffennarr wollte Rivalen töten

Drei Revolver, drei Gewehre, eine Pistole: Das riesige, teilweise scharf geladene Waffenarsenal unterstrich, dass die Polizei die Morddrohung nicht umsonst ernst genommen.

Ein 46-jähriger aus Burgkirchen (Oberbayern) hatte angekündigt, den bisherigen Ehemann seiner Geliebten umzubringen. In der Quelle fehlt, wer die Polizei informierte. Fest steht: Ein 20-köpfiges Sondereinsatzkommando überwältigte den Mann.

Als die maskierten Beamten volle Position bezogen hatten, machte es ihnen der eifersüchtige Waffennarr einfach: Er verließ die Wohnung. Schnell war er bezwungen. Fazit: Über 2 Promille Alkohol, widersprüchliche Aussagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Rivale
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?