11.07.01 10:09 Uhr
 36
 

Eifersüchtiger Waffennarr wollte Rivalen töten

Drei Revolver, drei Gewehre, eine Pistole: Das riesige, teilweise scharf geladene Waffenarsenal unterstrich, dass die Polizei die Morddrohung nicht umsonst ernst genommen.

Ein 46-jähriger aus Burgkirchen (Oberbayern) hatte angekündigt, den bisherigen Ehemann seiner Geliebten umzubringen. In der Quelle fehlt, wer die Polizei informierte. Fest steht: Ein 20-köpfiges Sondereinsatzkommando überwältigte den Mann.

Als die maskierten Beamten volle Position bezogen hatten, machte es ihnen der eifersüchtige Waffennarr einfach: Er verließ die Wohnung. Schnell war er bezwungen. Fazit: Über 2 Promille Alkohol, widersprüchliche Aussagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Rivale
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?