11.07.01 09:35 Uhr
 226
 

Neues Modul für die Internationale Raumstation: Astronauten unabhängig

Am 12. Juli startet das Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation. An Bord das sechs Tonnen schwere 'Joint Airlock' Modul, dass nun den an Bord lebenden Astronauten die Möglichkeit bietet, Spaziergänge im All zu unternehmen.

Bisher war dies nämlich nur über die Luftschleuse eins Shuttles möglich, da die Station selbst keine Schleuse hat, bzw. bald, hatte.

Das bedeutet für die fünf Astronauten an Bord der Station eine neue Unabhängigkeit, da sie nun auch Tests, etc. im All durchführen können, wenn kein Shuttle da ist. Damit ist das übrigens schon der vierte Space Shuttle Flug dieses Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirscher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: International, Raumstation, Abhängigkeit, Astronaut, Modul
Quelle: www.abc.net.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?