11.07.01 08:34 Uhr
 10
 

Compaq in der Krise, weitere 4000 Stellen werden abgebaut

Zu den im Früjahr angekündigten 4500 Entlassungen kommen nach der neuste Meldung von Compaq weitere 4000 hinzu. Damit liegt die Gesamtzahl nun bei 8500 Entlassungen. Das ist die Reaktion des Unternehmens auf die schleppende Konjunktur im Tech-Bereich.

Betroffen sind vor allem die Arbeitsplätze in den USA. Aber auch andere Regionen.
Zusätzlich sollen nochmal 2500 Stellen durch Pensionierungen und natürlicher Fluktuation eingespart werden.

Der harte Preiskampf und die schlechten Zahlen in der Computerbranche sind Compaq's Begründungen für den Stellenabbau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirscher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Stelle
Quelle: www.news.bluewin.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?