11.07.01 08:34 Uhr
 10
 

Compaq in der Krise, weitere 4000 Stellen werden abgebaut

Zu den im Früjahr angekündigten 4500 Entlassungen kommen nach der neuste Meldung von Compaq weitere 4000 hinzu. Damit liegt die Gesamtzahl nun bei 8500 Entlassungen. Das ist die Reaktion des Unternehmens auf die schleppende Konjunktur im Tech-Bereich.

Betroffen sind vor allem die Arbeitsplätze in den USA. Aber auch andere Regionen.
Zusätzlich sollen nochmal 2500 Stellen durch Pensionierungen und natürlicher Fluktuation eingespart werden.

Der harte Preiskampf und die schlechten Zahlen in der Computerbranche sind Compaq's Begründungen für den Stellenabbau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirscher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Stelle
Quelle: www.news.bluewin.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?