11.07.01 04:26 Uhr
 94
 

Probleme mit dem Handy? Es könnte gefälscht sein

Die Zeitschrift Connect warnt vor nachgebauten Handy-Immitaten aus Fernost. Auch betroffen sind Zubehör wie z.B. Ladegeräte und Headsets.
Erkennen kann man sie an dem geringerem Akkupower oder dem schlechtem Netzempfang.

Sie unterscheiden sich äusserlich kaum von den Originalen und sind meist nur an fehlender oder falscher Beschriftung zu erkennen
Selbst auf der CeBIT 99 seien bei 20 Ständen nachgebautes Zubehör der Firma Ericsson gefunden worden.


Die Nachbauten kommen meist als Einzelteile nach Europa und werden erst hier zusammengesetzt. Vor nicht langer Zeit wurden erst 60.000 Nachbauten vom Zoll entdeckt.
Neben dem wirtschaftlichem Schaden fürchten die Originalanbieter auch Imageverluste.


WebReporter: toastbrot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Problem
Quelle: www.call-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?