11.07.01 03:46 Uhr
 36
 

Erste Fahrstunde einer 18-Jährigen endet unverschuldet im Krankenhaus

Die 18-jährige Frau aus Bad Münstereifel musste während ihrer ersten Fahrstunde aufgrund einer Rotlichtphase mit dem Fahrschulwagen an einer Ampel halten.

Als sie dann vorschriftsmäßig bei Grün anfuhr, krachte eine 69-jährige mit ihrem Fahrzeug in die Seite des Wagens. Bei dem Unfall wurden die Fahrschülerin, der Fahrschullehrer sowie die 69-jährige Unfallverursacherin und deren Beifahrerin verletzt.

Zur Behandlung wurden alle Beteiligten ins Krankenhaus gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XMas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krank, Krankenhaus
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?