11.07.01 00:51 Uhr
 6
 

Kommt 2003 österreichische Steuerreform als Wahlzuckerl

Eine uneinige Situation herrscht bei der Steuerreform. FPÖ-Finanzsprecher Hermann Böhacker möchte die Einkommen bis 25.000 ATS brutto im Monat entlasten.

Die Kosten für diese Reform würden sich im Jahr 2003 um die 30 bis 35 Mrd. Schilling belaufen.

ÖVP-Finanzsprecher Günter Stummvoll pflichtet dem FPÖ-Finanzsprecher nicht zu, er möchte nur eine kleine Steuerreform in der Höhe von 15 Mrd. S ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?