11.07.01 00:49 Uhr
 53
 

Schwangere zahlen in einem Hamburger Eisladen nur die Hälfte

Eine pfiffige Geschäftsidee hatte der Eishändler Lars Reiprich aus Hamburg. In seiner Eisdiele 'Eiszeit' müssen Schwangere nur die Hälfte für ihr Eis bezahlen. Den ungewöhnlichen Rabatt gibt es bereits seit einigen Jahren.

Reiprich hatte bemerkt, dass sein Geschäft sehr oft von Schwangeren besucht wurde, da sich gegenüber ein Mütterzentrum befindet.

Die werdenden Mütter naschten laut seinen Beobachtungen stets mehr Eis, weil sie nicht so auf die Linie achten. Verluste macht der Eismann dabei kaum, da viele Frauen auch nach der Geburt zu ihm kommen und dann den vollen Preis zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Schwan
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?