10.07.01 21:24 Uhr
 248
 

Marsmission in Gefahr?

Wissenschaftler haben mit Hilfe der amerikanischen Raumsonde '2001 Mars Odyssey', die am 7.4.01 ohne Probleme von Cape Canaveral gestartet ist, einen riesigen Sturm auf dem Mars entdeckt, der schon mehr als die Hälfte des Planeten bedeckt.

Für die im Oktober geplante Ankunft der Raumsonde zeichnet sich damit das erste Problem ab. Denn die Sonde muß die Atmosphäre des Planeten streifen, damit sie an Geschwindigkeit verliert und auf die vorgesehene Umlaufbahn über dem Mars kommen kann.


Die Forscher hoffen die Sonde an den stärksten Turbulenzen vorbeilenken zu können. Nach zwei erfolglosen Marsmissionen der NASA wäre das Marsprogramm gescheitert, falls die Sonde abstürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Detender
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?