10.07.01 21:24 Uhr
 248
 

Marsmission in Gefahr?

Wissenschaftler haben mit Hilfe der amerikanischen Raumsonde '2001 Mars Odyssey', die am 7.4.01 ohne Probleme von Cape Canaveral gestartet ist, einen riesigen Sturm auf dem Mars entdeckt, der schon mehr als die Hälfte des Planeten bedeckt.

Für die im Oktober geplante Ankunft der Raumsonde zeichnet sich damit das erste Problem ab. Denn die Sonde muß die Atmosphäre des Planeten streifen, damit sie an Geschwindigkeit verliert und auf die vorgesehene Umlaufbahn über dem Mars kommen kann.


Die Forscher hoffen die Sonde an den stärksten Turbulenzen vorbeilenken zu können. Nach zwei erfolglosen Marsmissionen der NASA wäre das Marsprogramm gescheitert, falls die Sonde abstürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Detender
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gefahr
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?