10.07.01 17:41 Uhr
 111
 

Copa America: Tote und Terror verbreiten Angst und Schrecken

Er wird am 11. Juli in Kolumbien angepfiffen. Der südamerikanische Pokal. Die Teilnehmer haben Angst. Aber nicht nur die Spieler der Vereine, auch der uruguayische Journalistenverband bat um mehr Sicherheitsvorkehrungen.

Zwölf Todesopfer bei einer Terrorwelle in Kolumbien haben eine Verschiebung des Tuniers bewirkt. Doch nur fünf Tage später wurde diese Verschiebung wieder rückgängig gemacht. Der ursprüngliche Termin, der 11. Juli, wird eingehalten.

Zwei Sportjournalisten wurden dort vor kurzem ermordet. Der kolumbianische Staatspräsident redet unterdessen von der besten Copa, die es je gab. Eine brasilianische Sportmarketing-Firma hatte Druck gemacht.


WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Angst, Schreck
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?