10.07.01 17:41 Uhr
 111
 

Copa America: Tote und Terror verbreiten Angst und Schrecken

Er wird am 11. Juli in Kolumbien angepfiffen. Der südamerikanische Pokal. Die Teilnehmer haben Angst. Aber nicht nur die Spieler der Vereine, auch der uruguayische Journalistenverband bat um mehr Sicherheitsvorkehrungen.

Zwölf Todesopfer bei einer Terrorwelle in Kolumbien haben eine Verschiebung des Tuniers bewirkt. Doch nur fünf Tage später wurde diese Verschiebung wieder rückgängig gemacht. Der ursprüngliche Termin, der 11. Juli, wird eingehalten.

Zwei Sportjournalisten wurden dort vor kurzem ermordet. Der kolumbianische Staatspräsident redet unterdessen von der besten Copa, die es je gab. Eine brasilianische Sportmarketing-Firma hatte Druck gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Angst, Schreck
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau
Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?