10.07.01 17:26 Uhr
 82
 

Microsoft Messenger: Mysteriöse Fehlfunktionen und befürchtete Kundenabwanderung

Wie bei SN bereits berichtet, ist der Messenger von Microsoft fast sieben Tage ausgefallen. Dann endlich kam die erfreuliche Meldung, der Messenger sei wieder für fast alle User zu erreichen, nur die Buddylisten wären gelöscht.

Später gab Microsoft bekannt, dass der Messenger doch noch nicht ganz so laufen würde, wie man es sich vorstellt, aber die Buddylisten könnte man für alle User wieder herstellen. Doch viele User haben sich ihre Buddys selber neu angelegt.

Doch neue mysteriöse Fehler im Passport-System bringen dem Messenger Ausfälle. Microsoft befürchtet, dass viele User zur Konkurrenz abwandern werden. Besonders jetzt, wo yahoo und AOL um die Gunst der User beim Messenger werben.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Kunde, Messe, Mysterium
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?